EPS Quick­Look in macOS 12 aktivieren

Bei macOS 12 gibt es Pro­ble­me mit der „QuickLook“-Funktion, die es erlaubt, den Inhalt einer Datei (Text oder Bild) zu betrach­ten, ohne die Datei zu öffnen.

Für DTP­ler ist die­se Funk­ti­on beson­ders prak­tisch, wenn sie mit EPS han­tie­ren müs­sen, da die­ses alte For­mat immer noch sehr häu­fig im Publi­shing-Bereich ein­ge­setzt wird. Davon kei­ne Vor­an­sicht zu erhal­ten, bedeu­tet mit­un­ter das Umfor­ma­tie­ren von hun­der­ten von Datei­en (und damit der Ver­lust von Refe­ren­zen), oder das Öff­nen einer eben­so gro­ßen Anzahl, was den Rech­ner in die Knie gehen las­sen kann. Die Quick­Look-Funk­ti­on benutzt für die Vor­an­sicht die Plugins mit der Datei­endung .qlge­ne­ra­tor, mit denen es dem Fin­der selbst mög­lich ist, in die Datei­en hin­ein­zu­schau­en. Aber bei macOS 12 Mon­te­rey eben nicht bei EPS-Dateien…

Die Abhil­fe ist jedoch rela­tiv ein­fach, man darf nur kei­ne Angst vor Sys­tem­da­tei­en haben:

  1. Den Ord­ner System/​Library/​Quicklook öff­nen. Datei­en im Sys­tem­ord­ner dür­fen nicht geän­dert wer­den, daher müs­sen wir uns ein Plugin herauskopieren.
  2. Die Datei illustrator.qlgenerator kopieren.
  3. /​Users/​Library/​Quicklook öff­nen und die kopier­te Datei ablegen.
  4. Mit dem Benut­zer­kenn­wort bestätigen.
  5. Die Datei mit der rech­ten Maus­tas­te öff­nen („Paket­in­halt anzeigen“).
  6. info.plist“ im Ord­ner „Con­tents“ öff­nen mit einem Text­edi­tor (BBE­dit, SubEthaEdit, …).
  7. Die Zei­le
  8. Die Datei spei­chern und schließen.
  9. Zum Test eine EPS-Datei wäh­len und die Leer­tas­te drü­cken. Jetzt soll­te der Inhalt sicht­bar sein.

Mög­li­cher­wei­se ist die­se Funk­ti­on in einem der kom­men­den Updates wie­der ent­hal­ten, aber bis dahin kann man sich auch so helfen.

Sie­he auch: Apple Sup­port

%d Bloggern gefällt das: