archiv

Nisus Wri­ter Pro 1.3: So ein­fach kann Text­ver­ar­bei­tung sein

Mit dem Schrei­ben von Soft­ware ist es nicht anders wie beim Schrei­ben über­haupt: kaum hat man eine Ver­si­on „drau­ßen“, fällt einem schon wie­der ein, was man alles bes­ser machen könn­te. So ging...
archiv

Frame­Ma­ker 8: Mea Cul­pa

Mea Cul­pa. Obwohl Ado­be immer wie­der beteu­ert hat­te, sie ent­wi­ckel­ten FM wei­ter, hat­te ich dem nicht geglaubt. Das Gegen­teil ist wahr: Ado­be hat den Frame­ma­ker auf Uni­code umge­stellt....
archiv

Nisus Wri­ter Pro 1.0: Ein­fach schrei­ben

Für den pro­fes­sio­nel­len und ambi­tio­nier­ten Viel­schrei­ber gab es zu den alten Vor-OS X‑Zeiten auf dem Mac eigent­lich kaum ein ande­res Werk­zeug als Nisus Wri­ter. Das ist lan­ge her. Mitt­ler­wei­le läuft die Clas­sic-Umge­bung...
close up photo of eyeglasses
archiv

Der Switch: Was macht ein Frame­Ma­ker ohne Mac?

Nach­dem sich Ado­be aus betriebs­wirt­schaft­li­chen (nicht tech­no­lo­gi­schen) Grün­den dage­gen ent­schie­den hat­te, das unge­lieb­te eige­ne Kind namens »Frame­Ma­ker« für den Mac wei­ter zu ent­wi­ckeln, und statt des­sen nur die ursprüng­li­che Unix-Ver­si­on und die...
teal volkswagen beetle
archiv

Ado­be Frame­Ma­ker 7: Test­fahrt

Da isser nun, der neue Frame­Ma­ker. Es hat lan­ge gedau­ert, denn im Gegen­satz zu den Flagg­schif­fen der Fir­ma Ado­be (Acro­bat und Pho­to­shop) ist die Benut­zer­ba­sis des DTP-Vete­rans zwar groß, aber auch gedul­di­ger....
archiv glosse

Apple Mac mini: Der spät-agra­ri­sche Bil­lig­hei­mer

End­lich haben auch die Mac­in­tosh-Benut­zer einen Grund zur Freu­de: Seit Anfang des Jah­res 2005 ver­kauft ihre Haus­mar­ke Apple end­lich einen lang­ge­for­der­ten bil­li­gen – oder sagen wir bes­ser: güns­ti­gen – Mac. Der „Mac...
brown paper bag on concrete stairs
archiv

Beu­tel­schnei­de­rei?

Ado­be bringt ein lang­erwar­te­tes Upgrade des Pro­gramms Frame­Ma­ker – aber nur für Win­dows. Nach andert­halb Jah­ren zeigt sich Ado­be als sprung­haf­ter Soft­ware­rie­se: nach­dem auf einen Rutsch alle Pro­fi-Publi­ka­ti­ons­werk­zeu­ge (Pho­to­shop, InDe­sign, Illus­tra­tor) eine neue...
close up photo of plugged cables
archiv glosse

Plug In or Drop Out

Ein ehr­wür­di­ges Hand­werk, das Dru­cken. Seit Guten­berg den Druck mit den beweg­li­chen Let­tern erfun­den hat­te, gab es eigent­lich nur eine nen­nens­wer­te Umwäl­zung in den letz­ten 500 Jah­ren: DTP. Das „Desk Top Publi­shing“...
archiv

Der lang­sa­me Tod der klei­nen Web­sites

Mit dem Nie­der­gang der „New Eco­no­my“ schwin­det auch das Ver­trau­en in die All­macht des Inter­nets. Zu Unrecht. Dem Anschein nach kön­nen nur die gro­ßen Betrei­ber der Inter­net­sei­ten über­le­ben, da nur sie über...
trees in park
archiv

Daten­ban­ken für Inter­net­sei­ten: Grö­ße spielt kei­ne Rol­le

Eines der bis­lang größ­ten Hin­der­nis­se für klei­ne­re Unter­neh­men auf dem Weg zu einer eige­nen Inter­net­sei­te war die Fra­ge des Per­so­nals: „Wer soll denn den Inhalt pfle­gen?“ Nach­dem der HTML-Pro­gram­mie­rer oder Web­de­si­gner end­lich...
archiv

Die Sache mit den 72dpi

Kön­nen Sie sich noch vor­stel­len, einen Fern­se­her als Moni­tor zu benut­zen? Oder gar mit grü­nen Schrift­zei­chen auf schwar­zen Hin­ter­grund zu arbei­ten? Um zu ergrün­den, was das mit den „72dpi“ auf sich hat und...
brown rock formations viewing mountain under white and gray sky
archiv

Die sie­ben Tod­sün­den der Inter­net­nut­zung

Schon vie­le Sei­ten wur­den ver­öf­fent­licht zum The­ma „Tod­sün­den des Web­de­signs“. Meist dre­hen sich die Sün­den, derer sich die Desi­gner schul­dig machen, um ihre urei­gens­te Domä­ne: zu viel Design, zu viel Schnick­schnack, zu vie­le...